© Shutterstock – 780688495

Über MICH

Andrea Heiden, examinierte Sonderpädagogin, Resilienzcoachin

Mein Name ist Andrea Heiden. Ich bin Visionärin, Kommunikationsenthusiastin, Netzwerkerin, Mutter, Freundin, Forscherin, Macherin…

Aber nun mal kurz zum Anfang meiner Vita.

Geboren im idyllischen Quedlinburg, zog meine Familie nach wenigen Jahren nach Brandenburg.
Durch mein Studium lernte ich das wunderschöne Köln kennen und verlebte dort einige großartige Jahre. Die Verbindung zu Köln besteht bis heute. Mittlerweile lebe ich viele Jahre mit meiner Familie in Berlin.

Nach meinem Studium in Köln und meinem Referendariat in Berlin war ich über ein Jahrzehnt als Sonderpädagogin tätig. Meiner Erfahrung nach ist es nicht immer einfach, diese berufliche Tätigkeit inhaltlich zu füllen. Im Rahmen meiner Tätigkeit bildete die Förderungen der emotionalen, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten meiner KlientInnen einen großen Schwerpunkt. Die Auseinandersetzung mit der Entwicklungspsychologie ist daher ein essenzieller Bestandteil meiner Ausbildung und meiner anschließenden beruflichen Tätigkeit gewesen. Entsprechend auch, Verhalten zu verstehen und abzuleiten sowie dieses in bedarfs- und ressourcenorientierte Konzepte sowie Maßnahmen zu übersetzen.

Durch meinen Einsatz im Autismus-Spektrum und der damit verbundenen intensiven eigenständigen Wissensaneignung habe ich eine Expertise im Bereich Kommunikation aufbauen können.

In all den Jahren bekleidete ich verschiedene Leitungspositionen. Ich leitete unter anderem multiprofessionelle Teams, leitete KollegInnen an und begleitete diese in deren Tätigkeit. Dadurch konnte ich umfassende und vielfältige Leitungserfahrungen sammeln. In den letzten Jahren hat sich mein Beratungsumfang und die damit verbundene Erfahrung zunehmend erhöht.

Ich erkannte für mich, wie stärkend und auch deeskalierend eine wertschätzende und aufrichtige Kommunikation sein kann. Wie sehr eine Kommunikation auf Augenhöhe die Qualität des Miteinanders beeinflussen kann. Ja, ich kommuniziere sehr gern und begeistere mich für Kommunikation in all Ihrer Komplexität und Facetten.

Darüber hinaus verfüge ich durch meine berufliche Expertise über eine sehr große Handlungssicherheit im Umgang mit herausfordernden Situationen, vielfältig gestalteten Konflikten und Krisen. Konflikte aufzulösen, diesen präventiv zu begegnen und gestärkt daraus hervorzugehen entspricht meinem Handlungsansatz.

Ja und was soll ich sagen bzw. schreiben. Nicht nur beruflich, sondern auch privat habe ich viele herausfordernde Situationen erleben dürfen. Die ein oder andere private Krise gab mir den Anlass, mir über die Bedeutung der psychischen Gesundheit bewusster zu werden. Wann stehe ich mit mir in einem guten Kontakt? Wie fürsorglich gehe ich mit mir selbst um? Welches Verhalten möchte ich gern ändern? Welche Chance liegt möglicherweise in dieser Krise oder schmerzhaften Erfahrung?

Daraus entwickelte sich zunehmend mein Bedürfnis, Menschen dabei zu unterstützen sowohl Ihre eigenen Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken als auch sich mit dem eigenen Erleben und Verhalten auseinanderzusetzen. Letztlich in einen guten Kontakt mit sich zu kommen und dadurch fürsorglich mit sich umzugehen.

In der Arbeit mit Einzelpersonen, Teams bzw. größeren Gruppen achte ich stets darauf, jeden Menschen eben in seinen oder ihren individuellen Stärken und Strukturen zu sehen. Die Weiterbildung zur Resilienzcoachin war dadurch für mich eine stimmige Ergänzung.
Meine Kenntnisse erweitere ich eigeninitiativ stets fort. Kein Ende in Sicht.

Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung zur systemischen Therapeutin. Die damit verbundene Haltung dem Menschen gegenüber prägt meine Beratungstätigkeit.